Spendenaktion für die Ukraine

Wir sind Jacob Schmale, Justus Rüggeberg und Bennet Arnold aus der Klasse Diamant der Lindenhofschule. In der Zeitung erfuhren wir viel über den Krieg in der Ukraine und sprachen darüber. Viele Menschen müssen dort leiden. Wir sahen auch, dass viele Menschen dort Hilfe brauchen. Sie brauchen Essen, Medikamente und Kleidung. Da wollten wir gerne helfen. Jacob hatte als erstes die Idee eine Demonstration auf dem Schulhof zu machen. Das hätte den Ukrainern aber nicht sehr geholfen, weil sie mit einer Demo auch nichts anfangen können. Deswegen machten wir einen neuen Plan.  Wir wollten Unterschriften sammeln. Wir dachten das wir es so machen könnten, dass wir für jede Unterschrift 0,50 € zahlen würden. Schon nach kurzer Zeit hatten wir so viele Unterschriften zusammen, dass es für uns viel zu teuer wurde. So viele Kinder wollten die Ukraine unterstützen. Also beschlossen wir direkte Spenden zu sammeln. Wir gingen zu Frau Lauterbach und fragten, ob wir das machen dürften. Sie war damit einverstanden und schrieb sogar einen Elternbrief. Wir gingen am Donnerstag in jede Klasse und fragten ob die Kinder am nächsten Tag einen Geldbetrag von 0,50€ bis 1,00€ als Spende mitbringen könnten. Am Freitag dem 4.3.2022 sammelten wir dann die Spenden ein. Die Kinder machten sehr gut mit. Manche brachten sogar 40-50€ mit. Schon alleine in unserer Klasse sammelten wir über 150€ ein. In der ganzen Schule wurden dann über 1385€ gesammelt. Viele Kinder brachten auch noch Sachspenden mit, zum Beispiel Pullis, Windeln und Schmerzmittel. Am Freitagnachmittag trugen wir die Sachspenden und das Geld zur Kindervilla. Sie waren beeindruckt, dass wir so viel Geld zusammen bekommen hatten. Es war eine gute Aktion.

Jacob Schmale